Forever-A1
Forever-A1

Nicole hat bereits seit längerer Zeit ein neues Ziel ausgerufen. Spätestens zu ihrem 50-ger soll ein Wohnmobil vor der Türe stehen. Da ich absolut nicht der Freund von Wohnmobilen bin, hat mir das natürlich schon ein paar Sorgenfalten auf die Stirn geschrieben.

 

Auf der Rückfahrt aus dem Urlaub im August meinte sie plötzlich, dass ein neuer, etwas größerer Wohnwagen mit Dusche, auch eine Alternative wäre. Da ich damit kein Problem habe, bin ich auf den Zug aufgesprungen.

 

Schon auf der 5-stündigen Heimfahrt hat sie nach Herstellern mit entsprechenden Grundrissen geschaut. Da es sich schnell gezeigt hat, dass die beste Alternative ein WoWa mit Heckbad und Einzelbetten wäre, wurde die Herstellerzahl sehr dezimiert. Einer der Hersteller war die Firma Adria. Die haben wir im Hinterkopf behalten und sind daheim zum Essen zu unserem Griechen.

 

Am nächsten Tag hab ich interessehalber im Internet gestöbert und bin auf den Händler Wiedemann in Waltenhofen gekommen. Auf seiner Seite war der WoWa, den wir uns ausgeschaut hatten gelistet, jedoch noch nicht erhältlich. Ist ja auch das Modell 2021. Allerdings hatte er einen anderen mit genau dem Grundriß auf dem Hof stehen. Einzigster Unterschied war, ein halber Meter länger und Modell 2020.

 

Da das Wetter super war, wir noch Urlaub und eh nichts vor hatten, fuhren wir kurzerhand ins Allgäu um zumindest mal in den anderen WoWa reinzuschauen. Schließlich kann man sich dann ja vorstellen, wie der andere aussehen würde.

 

Vor Ort haben wir schnell festgestellt, dass der Grundriß genau das war, was sich Nicole vorgestellt hatte. Heckbad, Dusche, Waschbecken und Toilette getrennt, über die ganze Innenbreite von 2,30 Meter, Einzelbetten und eine geile Frontküche mit riesigem Panoramafenster. Der halbe Meter, den der Ausstellungswohnwagen mehr hat, kann man sich gut wegdenken weil nur die Längs-Sitzecke kürzer ist.

 

Somit mußten wir mit dem Händler mal genauer über den WoWa sprechen. Da er ihn selbst erst Oktober/November bekommt, konnte er ihn uns lediglich im Prospekt zeigen.

 

Lange Rede, kurzer Sinn. Nachdem wir uns viele Bilder angeschaut hatten, er uns über die Ausstattung informiert hatte und wir mit dem Preis einverstanden waren, wurde kurzerhand der Kaufvertrag unterschrieben.

 

Wir sind also "nur zum Anschauen" ins Allgäu gefahren und kamen mit dem Kaufvertrag für einen neuen WoWa zurück. Gekauft haben wir einen Adria Adora 613 HT mit einer Aufbaulänge von 6,80 Meter und 2,50 Meter Außenbreite. Also schon ein bisschen ein Brummer. 

 

Aja, mit ein Grund für die Fahrt war ja noch das tolle Wetter und die Seen in der Gegend um Waltenhofen. Um den Hunden auch noch eine Freude zu machen, sind wir an einen mit großem Hundestrand gefahren. Da durften die beiden Baden, herumtollen und hatten sichtlich ihren Spaß.

 

Anschließend haben wir uns auf den Heimweg gemacht. Es war mal wieder eine absolute Spontanentscheidung. Allerdings war es bisher ja so; immer wenn ein neuer Hund kam, gab es einen neuen Wohnwagen. Das ist aber ein anderes Thema und noch lange nicht spruchreif.

 

Jetzt warten wir sehnsüchtig auf den Anruf vom Händler. Schließlich ist im November ein Turnier in der Halle Vöhringen und da würden wir das Teil schon sehr gerne testen.

 

Bilder folgen natürlich sobald der Neue da steht.

Unseren "Alten" haben wir mittlerweile verkauft.

 

Designed am 03.11.2009

Kimbohne, Pepper, Bifi und Jim Lee

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Forever-A1