Forever-A1
Forever-A1

Nach längerer Abwesenheit gings dieses Jahr mal wieder nach Hockenheim. Um das übliche Verkehrschaos am Freitag Mittag zu vrmeiden, fuhren wir schon frühmorgens los und kamen nach rekordverdächtigen 2,5 Stunden am Hundeplatz an.

 

Da lief alles wie immer nach Schema F ab. Wohnwagen mit Zaun aufbauen, Hundegassi gehen und dann gemütlich ein Bierchen schlabbern, während der Rest anreist und aufbaut. Es ist immer wieder schön anzuschauen. Zudem bekamen wir noch Besuch aus Ketsch, über den wir uns sehr gefreut haben. Schließlich hatten wir die Uli schon ein Jahr nicht mehr gesehen.

 

Abends gab bei uns Raclette das wir noch aus der Schweiz hatten. Einfach immer wieder lecker. Abends saßen wir noch mit dem Rest der Camper zusammen. Während wir uns rechtzeitig zurückgezogen haben, feierten einige bis fast zum Sonnenaufgang.

 

Somit war der eine oder auch die andere froh, dass das Turnier erst um 10.00 Uhr mit A0 losging.

 

Jim war dann der erste unserer Buben der ran durfte. Der A-Lauf findet keinen Einzug in die Leistungskarte. Im Spiel hatte er leider eine Stange und belegte mal wieder den 2. Platz. Beide Läufe waren aber wie fast immer sehenswert.

 

Bei Bifi waren wir natürlich wieder gespannt, wie er die Läufe wegsteckt.  Im A-Lauf hatte er leider eineVerweigerung am sehr schweren Slalomeingang, ist aber supi gelaufen und hat den 9. Platz belegt. Im Jumping kam zu einer Verweigerung leider noch ein Fehler  dazu. Aber egal. Er war glücklich und hat hinterher keinerlei Lahmheit gezeigt. Somit alles gut.

 

Abends kam noch Pit auf Besuch und der Italiener mußte wieder herhalten. 

 

Am Sonntag wieder der gleiche Turnierablauf. Jim legte einen echt geilen A-Lauf hin, bekam aber einen Stegabgang und belegte wieder den 2. Platz mit einem Fehler. Im Spiel war er etwas aus der Spur, traf den Slalomeingang nicht und räuberte auch noch 2 Stangen.

 

Wenn es bei Jim so weiterläuft, werden wir ihn in "Ein Fehler Jim"

umtaufen.

 

Bifi hatte im A-Lauf leider eine Dis. Im Jumping wiederum lief er wie auf Schienen und kam mit 0 Fehlern ins Ziel. Damit belegte er trotz heftiger  Konkurenz den 4. Platz. Mit 1,5 Sekunden Rückstand auf Platz 1 von Miriams Tia, muß er sich mit seinen fast 9 Jahren definitiv nicht verstecken.

Wir sind echt Stolz auf den Buben.

 

Den Abend schlossen wir wieder mit Pit und einem chinesischen Essen am Wohnwagen ab.

 

Es war ein klasse Wochenende bei Kaiserwetter, wir haben wieder mal Leute getroffen, die wir seit einem Jahr nicht mehr gesehen haben und hatten jede Menge Spaß.

 

 

Designed am 03.11.2009

Kimbohne, Pepper, Bifi und Jim Lee

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Forever-A1