Forever-A1
Forever-A1

Dieses Jahr bildete Sindelfingen wieder das Finale der diesjährigen Außensaison. Der Start ins Turnierwochenende war leider etwas holprig. Da Nicole am Freitag noch Nachtdienst hatte, fuhr ich am Freitag Mittag alleine mit Wohnwagen nach Sindelfingen. Nach dem Aufbau gabs ein Feierabendbier, anschließend fuhr ich wieder zurück nach Ulm. Das die Fahrerei am Freitag auf der A 8 eine Katastrophe war, brauch ich nicht zu betonen. Aber egal.

 

Somit gings am Samstag Morgen in aller Frühe nach Sindelfingen. 

 

Das Turnier begann mit dem A 2 Lauf. Jim legte wie immer los, rannte was das Zeug hielt und kam, ich trau es mich fast nicht zu sagen, wieder mit einem Fehler ins Ziel. Es ist nicht zu glauben. Dieser Gott verdammte eine Fehler klebt wie Pech an seinen Füßen. Weil er aber den dritten Platz belegte, durfte er trotzdem  mal wieder zur Siegerehrung. In der anschließenden Second Chance ließ Nicole einen Versuchsbalon am Slalom steigen. Der ging leider in die Hose aber was solls. Dafür sind Spiele oder Second Chances ja da.

 

Bei Bifi lief es nicht wirklich rund. Im A-Lauf hatte er einen gewohnt schönen Lauf, leider hat er einen Außensprung von innen genommen und landete im Dis. Im Jumping hat zu allem Übel das Fraule den Parcour vergessen und den Lauf abgebrochen. Macht ja auch keinen Sinn weiterzumachen.

 

Somit lagen die ganzen Hoffnungen auf dem Sonntag. 

 

Der begann mit dem Jumping 3 und somit mit Bifi. Der Lauf war klasse, leider hat er aber eine Stange geworfen und sich eine Verweigerung eingefahren. 

 

Im A-Lauf ist er seit längerem mal wieder von der Wippe abgesprungen und hat sich damit natürlich Fraules Unmut zugezogen. Zudem hat er irgendwie, vermutlich mit einer Kralle, das letzte Element vom Weitsprung umgeworfen. Jeden Fall ist das Teil gefallen, als er schon zig Meter weg war. Außerdem fiel zu allem Unglück auch noch eine Stange. Er hat aber zu den wenigen gehört, die in dem Parcour überhaupt durch kamen.

 

Dann wieder Jim im A 2. Gefühlt hat mindestens der halbe Platz Jims Lauf angeschaut und befürchtet, dass wieder der eine Fehler passiert. Es lief soweit alles rund. Die Wand hat er aber derart übermütig genommen, dass er gerade noch in der Zone gelandet ist. An einer Stelle hat er das "weg" vom Fraule sofort in die Tat umgesetzt, konnte aber noch kurz vor einer Verweigerung eingefangen werden. Es ging weiter über den Steg zu den letzten beiden Sprüngen. Da hat er in Windeseile noch einen Dreher eingebaut und dann den Schlußsprung genommen.

 

Ich hab völlig ungläubig erst mal die Leute fragen müssen, ob es tatsächlich ein Nuller war oder ob ich etwas übersehen habe. Und ja, der Bann ist jetzt hoffentlich gebrochen, es war der Nuller auf den wir soooooo lange gewartet haben. Ach ja, Den Lauf hat er gewonnen

 

Im Spiel gabs wegen einer Unachtsamkeit vom Fraule eine Dis. Die war aber natürlich völlig egal.

 

Jetzt geht es nächstes Wochenende zum Turnier nach Vöhringen. Jetzt hoffen wir mal, dass die Ein-Fehler-Serie nicht wieder von vorne beginnt und er den letzten Nuller für die A 3 hinbekommt. Verdient hat er es sich wirklich schon lange.

 

Hier wie immer noch Videos

 

Designed am 03.11.2009

Kimbohne, Pepper, Bifi und Jim Lee

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Forever-A1