Forever-A1
Forever-A1

Bei dem Turnier in Vöhringen stand alles zunächst mal unter Bifi`s Stern. Schließlich hatte er am Freitag Geburtstag und wurde 9 Jahre alt. Dank Nicoles Geburtstagsankündigung, war am Abend der Aufenthaltsraum für Bifi dekoriert worden, es gab ein Ständchen und auch tatsächlich Geschenke. Es ging vom Quitschetier bis zum Wienerle. Bifi hat es sichtlich gefallen.   

 

Der sportliche Teil hatte sich nach Jim`s Aufstieg ins A 3 völlig geändert. Bifi durfte ja verdientermaßen ins A 2 absteigen und Jim übernahm seinen Platz      im A 3. Somit stand ein sehr interessantes Wochenende vor uns. Zum Einen um zu sehen, wie sich Jim im A 3 schlägt, zum Anderen wie lange Bifi braucht, um wieder ins A 3 aufzusteigen. 

 

Los gings mit Jim. Sein erstes Lauf im Jumping 3 verlief nicht ganz wie erwünscht. Zum einen warf er eine Stange, zum anderen war er sich nicht sicher, ob er tatsächlich in den Slalom gehen soll und an einem Sprung hat ihns Fraule vorbeigezogen. Somit gabs zwei Fehler und eine Verweigerung. Der Lauf an sich hat aber gezeigt, dass er und Nicole gemeinsam bereit sind für`s A 3.

 

Der A-Lauf war richtig klasse. Leider ging er aber wegen einem Denkfehler vom Fraule über einen Sprung anstatt in den Tunnel. Ansonsten aber super.

 

Mittags war dann Bifi an der Reihe. Los gings mit dem A-Lauf. Gewohnt sicher rannte Bifi in seiner Geschwindigkeit durch den Parcour, hatte an der A-Wand eine Kralle in der Zone und kam somit mit 0 Fehlern ins Ziel. Da er den dritten Platz belegte, hatte er seine erste Quali im Sack.

 

Im Spiel gings gerade so weiter. Ohne die kleinsten Probleme kam er auch da mit 0 Fehlern ins Ziel und belegte den zweiten Platz. Sein erstes Turnier im A 2 hatte er also mit Bravour hinter sich gebracht. Man sieht einfach, dass Nicole und er sich nahezu blind verstehen.

 

Am Sonntag begann dann Bifi mit seinem Spiel. Da war er super unterwegs, allerdings warf er eine Stange und ein Ziegelchen der Mauer. Der Lauf war aber sehr schön. 

 

Der A-Lauf stand anschließend auf dem Plan. Was sollen wir sagen. Bifi kam wieder mit einem Nuller ins Ziel. Im Unterschied zum Tag zuvor belegte er aber nicht den dritten Platz sondern gewann den Lauf. Somit seine zweite Quali. Wenn er so weitermacht, wäre er in kürzester Zeit wieder im A 3. Das ist aber nicht das Ziel. Wie es sich in letzter Zeit gezeigt hat, sind die Läufe im A 2 einfach kürzer und haben auch weniger Hindernisse wie im A 3. Somit ist die Belastung für Bifi einfach niedriger und das ist letztendlich das Ziel.     

 

Dann war wieder der gute Jim-Lee an der Reihe. Los gings mit dem A-Lauf. Jim war super und mit 0 Fehlern in Richtung Ziel unterwegs. An der Wippe gings ihm aber leider zu langsam. Obwohl er sehr bemüht war zu bremsen, hat es nicht gereicht und er bekam einen Wippenfehler. Zu allem Unglück fiel auch noch die nächste Stange und er kam mit 2 Fehlern ins Ziel.

 

Im Jumping hatte Nicole im Vorfeld schon gesagt, dass sie mit der Startsequenz Probleme hat. Es liegt ihr einfach nicht, wenn Jim auf sie zuspringen muß. So hat er tatsächlich gleich die zweite Hürde gerissen. Im weiteren Verlauf ist noch eine weitere gefallen und er kam mit 2 Fehlern ins Ziel.

 

Abschließend muß man aber sagen, dass Jim in keiner Weise Probleme mit den Parcouren hatte. Fraule war auch sehr mit ihm zufrieden. Bestimmte Sequenzen können jetzt ja nachtrainiert werden. Das wird ganz sicher werden. 

 

Zum Schluß wie immer die Videos. 

 

 

 

Designed am 03.11.2009

Kimbohne, Pepper, Bifi, Jim Lee und Beegy

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Forever-A1