Forever-A1
Forever-A1

Für die B.A.M. haben wir den Wohnwagen bereits am Mittwoch auf den Platz gestellt und alles aufgebaut. Somit konnten wir unser Heimspiel am Donnerstag völlig relaxt angehen.

 

Neben dem Agility sollte es an diesem Wochenende noch eine weitere sportliche Herausforderung geben. Wir hatten uns bereits im Februar für das Wochenende mit Bruno und Colette aus der Schweiz verabredet. Wir hatten uns in Oberammergau kennengelernt. Dabei stellten wir fest, dass Bruno wie wir ein begeisterter Mountainbiker  ist. Somit war klar, dass wir uns zumindest eine Ausfahrt gönnen würden.

Wie es der Zufall wollte, kamen die Beiden  an und wurden mit ihrem WoWa direkt neben uns gestellt.

 

Da es am Freitag erst am Nachmittag einen A-Lauf gab, stand am  Morgen die erste Bike-Ausfahrt vor der Türe. Von unserem Vorhaben hatte noch ein weiterer Biker aus den Agi-Kreisen erfahren. Somit waren wir zu viert und es ging durch die Trails der ulmer Berge. Auf dem Tacho standen am Ende 31 Kilometer mit 390 Höhenmetern.

 

Die zweite Ausfahrt war dann am Sonntag nach den Agi-Läufen. Hierbei legten wir auch wieder 30 Kilometer zurück und kletterten 300 Höhenmeter. 

 

Da wir uns im August beim Swiss-Cup in Fräschels wieder treffen, können wir damit rechnen, dass wir die schweizer Berge kennen lernen werden. Die Bikes sind auf jeden Fall dabei.

 

Der Rest des Sonntags stand unter dem Fußballstern. Schließlich spielte ja noch Deutschland und am Abend die Schweiz. Gemeinsam mit den Schweizern saßen wir vor dem Wohnwagen und haben den Abend ausklingen lassen. Zumindest den sportlichen Erfolg der Eidgenossen haben wir gefeiert, der Erfolf der Deutschen war ja bekanntlich sehr überschaubar.

 

Leider Gottes war es auch der von Bifi. Laut der Leistungsurkunde waren wir an diesem Wochenende auf keinem Turnier.

 

Alledings hat Nicole am Samstag noch eine neue Erfahrung machen dürfen. Nachdem Colette am Freitag ausgerutsch war und sich das Knie verdreht hatte, war für sie ein Start am Samstag nicht möglich. Somit durfte Nicole mit ihrem Hund laufen. Wie Nicole sagte Geschwindigkeitstechnisch eine andere Hausnummer. Für das, dass sie noch nie mit dem Hund gelaufen ist, haben es die Beiden echt klasse gemacht.  

Designed am 03.11.2009

Kimbohne, Pepper, Bifi und Jim Lee

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Forever-A1