Forever-A1
Forever-A1

Am Donnerstag waren wir das erste mal kurz vor der Absage eines Turniers aufgrund der Wettervorhersage. Dazu kam, dass das Camping auf der normalen Wiese nicht möglich war und es anfangs so aussah, dass man kein Vordach und keinen Zaun aufstellen kann. Nach dem vergangenen Wochenende wollten wir es Pepper nicht wieder antun, die ganze Zeit im Wohnwagen zu liegen. Nach einem Telefonat mit Christian sah das Ganze aber etwas anderst aus und wir entschlossen uns, zu fahren. Wie sich herausgestellt hat, war das auch die richtige Entscheidung. 

 

Am Freitag Abend mußten wir natürlich die neue Pizzeria im Vereinsheim testen. Während dem Essen hat die Cheffin des Hauses nebenher noch festgestellt, dass mein Haupthaar etwas wirr wäre und vielleicht mal wieder in Form gebracht werden sollte. Da sie selbst Friseurin ist, war der Termin am nächsten Abend natürlich gleich ausgemacht.

 

Das Wetter war am Samstag echt Kacke, nur nass und kalt. Aber das Vordach stand und war auch eingezäunt. Somit konnte Peppi vor dem Wohnwagen im trockenen liegen und hat sich da auch sichtlich wohler gefühlt als im Wowa.

 

Das Turnier begann im Regen mit Jims A-Lauf. Der Parcour hat den kleinen Mann vor keine unüberwindliche Probleme gestellt. Das Ganze wäre vermutlich auch gut gegangen, wenn der Jim nicht so schön in den Tunnel gerannt wäre. Da hat Fraule einfach zu lange zugeschaut und ihn nach dem folgenden Tunnel nicht mehr ins richtige Tunnelloch gebracht. Es ist auch noch eine Stange gefallen und am Slalomeingang war die Luft raus. 

 

Bei Bifi war der A-Lauf wieder wie am vorherigen Wochenende. Völlig losgelöst hat er sein Ding durchgezogen und das Fraule im wahrsten Sinne im Regen stehen lassen.

 

Im Jumping hat er sich dafür von seiner besten Seite gezeigt. Er kam mit null Fehlern ins Ziel und gewann den Lauf. Jim hatte da offensichtlich zugeschaut und hat in seinem Spiel alles gegeben. Es ist leider ein Stange gefallen, der Lauf an sich war aber wirklich supi. Er belegte den 6. Platz.

 

Was man im Jumping und Spiel sehr positiv erwähnen muß. Aufgrund der extrem nassen Tunneln hat Bernd seine Parcoure umgebaut und die Tunnel blieben außen vor.

 

Den Abend haben wir bei sehr lecker Pizza ausklingen lassen. Zwischendrin verschwand ich mit der Cheffin noch auf der Herrentoilette und wie versprochen, wurde mein Haar in Form gebracht.

 

Der Sonntag hat uns mit trockenem überrascht. Jim`s A-Lauf begann mit einem Klassiker von Nicole. Nachdem sie ihn am zweiten Sprung  schön abgebremst hat und kurz springen ließ, war "geh du in den Tunnel und ich geh schon mal" wieder da. Jim hat aufgepaßt und ist in die Verweigerung gelaufen. Der Rest war kein Problem mehr und er hat fast seinen ersten Nuller ins Ziel gebracht. Da es aber nur einen fehlerfreien Lauf gab, belegte er Platz 2.

 

Bifi`s Jumping war am zweiten Gerät Dis. Anstatt ins Außen hat Nicole ihn ins Tunnel geschickt. Nach der Wiederholung mit Außen legte er einen Jumping hin, der echt sehenswert war. Er hat allgemein sehr viel Lob für diesen Lauf bekommen.

 

  Somit sind wir nach einem rundum gelungenen Wochenende wieder in Richtung Ulm abgerückt. Jetzt haben wir die nächsten zwei Wochenenden Pause. Dann geht es an meinem Geburtstag zum Turnier nach Jettingen-Scheppach.

Designed am 03.11.2009

Kimbohne, Pepper, Bifi und Jim Lee

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Forever-A1