Forever-A1
Forever-A1

"Schaun wir mal, was Münsingen in Sachen letzter Nuller für den Aufstieg ins A 3 so bringt" waren die Gedanken, die wir auf der Rückfahrt von Steppach hatten.

 

Mit den gleichen Gedanken gings also am Freitag los nach Münsingen. Unsere Stimmung war sehr zuversichtlich. Schließlich waren  seit Steppach zwei Trainingseinheiten sehr positiv verlaufen.

 

Da am Samstag zur Abwechslung mal die "Dreier" morgens dran waren, begann für uns das Turnier erst Mittags. Irgendwann stand der Parcour fürs A2 und die Spannungs stieg. Nicole und Bifi gingen als zehntes Team an den Start und legten diesen Lauf auf die Wiese.......  

 

 

Als die Durchsage "Null Fehler" über die Lautsprecher kam war klar, Bifi hatte es souverän geschafft, die A 2 zu verlassen. Er gewann das A 2 unangefochten und somit

 

AUFSTIEG

Das abschließende, letzte Spiel in Bifis Agi-Karriere, sollte noch der krönende Abschluß werden. Das wurde jedoch durch das falsche Schuhwerk und einem kleinen bisschen "Dubbeligkeit" von Nicole verhindert.

 

Nicole stürzte und Bifi hüpfte nicht über den Weitsprung sondern schaute brav, ob Fraule was passiert ist. Somit holte er sich aufgrund seiner Fürsorglichkeit, eine Verweigerung ab. Anschließend gings dann wieder fehlerfrei ins Ziel.

 

Es hätte der krönende Abschluß werden können, aber hätte, wäre, wenn und aber. Um ehrlich zu sein, es war uns  völlig egal.

Das an dem Tag beim abschließenden Grillen mit Freunden ein Sektkorken knallte, muß ich nicht erwähnen, das liegt in der Natur der Sache.

 

Das Turnier am Sonntag begann für uns wieder erst am Mittag. A 1 und A 2 durften Morgens ran. Völlig entspannt saßen wir am Parcour und schauten uns die Läufe an. Bei der Parcourbegehung fürs A 2 konnten wir uns beide ein kleines Grinsen nicht verkneifen. Wir waren einfach total happy.

 

Nach der Siegerehrung für die morgendlichen Läufe, begann der Ernst des Lebens. Bifi`s erster A 3 Lauf war angesagt. Es war für die Beiden alles problemlos, bis Fraule ratlos neben einer Hürde stand und die anschließende Passage kurz vergessen hatte. Somit gabs für Bifi an der Stelle seine erste A 3 Dis. Der restliche Parcour war dann aber wieder problemlos und Bifi lief wie an der Schnur gezogen.     

 

Die Zeit bis zum abschließenden Jumping 3 verbachten wir mit dem Abbau des Wohnwagens.

 

Der Jumping verlief dann nicht so unglücklich wie der A-Lauf.

 

Nicole hatte den Parcour im Kopf und die Beiden kamen mit Null Fehlern und Bestzeit ins Ziel. Allerdings gabs an einem Tunnelausgang eine kleine Verwirrung. Bifi bog in die falsche Richtung ab und mußte von Fraule wieder eingefangen werden. Das hat natürlich Zeit gekostet, die am Ende der Läufe sehr ins Gewicht fiel. Deswegen wurde Bifi  um Sage und Schreibe 6 Hundertstel vom dritten auf den vierten Platz verwiesen.

 

Wie wir meinen, aber ein äußerst gelungener Auftakt in der "Königsklasse". Wir sind uns sicher, dass Bifi für die A 3 gewappnet und keinesfalls überfordert ist.

 

Hier noch der Jumping 3.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Forever-A1