Forever-A1
Forever-A1

Das Turnier in Rülzheim stand eigentlich gar nicht auf unserem Plan. Auf das Wochenende hat uns Steffi gebracht. Da sie auch gemeldet hatte, haben wir nachgezogen und wurden auch angenommen. Zuzüglich dem Einladungsturnier am Freitag.

 

Wieder mal bei sengender Hitze, gings auf unsere ach so heißt geliebte A 8 zum "Staustehen". Da wir aber schon recht früh losgefahren sind, gings dieses Mal und wir haben die Strecke in etwas über 3 Stunden geschafft. Ist fast schon eine Meisterleistung.

 

Nach dem WoWa-Aufbau gings dann auch gleich mit den ersten Läufen los. Die waren in Teilen ganz gut, aber wie in letzter Zeit immer wieder, haben sich Nicoles und Bifis Wege getrennt und es gab in beiden Läufen eine Dis.

 

Den Abend haben wir auf der Terrasse vom Vereinsheim verbracht. Die Bar haben wir ausgelassen. Böse Zungen behaupten, die letzten haben sie nach 04.00 Uhr verlassen.

 

Neuer Tag, neues Glück. Leider wiederholte sich das Spiel des Vortages wieder. Bifi und Nicole waren sich nicht einig und die Dissen kamen ins Haus geflattert.

 

Auch am Sonntag war einfach der Wurm drin. Im Jumping gabs wieder eine Dis. Im A-Lauf waren die Beiden bis zum drittletzten Hindernis mit Null unterwegs, dann warf Bifi eine Stange und rannte anschließend auch noch am Steg vorbei. Somit gabs in dem Lauf 2 Verweigerungen und einen Fehler.

 

Aber egal, wir schauen trotz allem zuversichtlich in die Zukunft.

 

Zum Turnier selbst können wir nur sagen; Dank an Steffi, daß sie uns auf das Wochenende aufmerksam gemacht hat. Es ware ein super Turnier, toller Platz und lauter liebe Leute. Man muß ein Wochenende nicht immer nur an den sportlichen Leistungen festmachen. Es waren 3 super Tage!!!

 

Super hat natürlich auch noch gepaßt, dass wir unseren Wohnwagen direkt fürs nächste Turnier nach Hockenheim auf den Hundeplatz stellen konnten. Somit haben wir uns 400 Kilometer Wohnwagengefahre erspart.

 

Zum Schluß wenigstens noch der A-Lauf

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Forever-A1