Forever-A1
Forever-A1

Wie jedes Jahr, ging unsere letzte Fahrt der Agility-Saison am Freitag nach Sindelfingen. Das Ganze mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Einerseits war die Saison lang und wir haben wieder unseren ganzen Jahresurlaub reingehängt, andererseits hatten wir das Gefühl, dass Bifi so langsam ins Rollen kommt. In den letzten Turnieren gab es so gut wie keine Stangenfehler, Slalomeingänge waren kein Problem mehr und insgesamt lief er immer sehr konzentriert und recht sicher. Es waren halt immer nur die berümten Kleinigkeiten.

 

Somit wollten Nicole und Bifi einfach noch einen schönen Saisonabschluß laufen.

 

Der Samstag fing dann auch sehr vielversprechend an. Bifi lief einen Nuller im A-Lauf und belegte Platz 2. Der Abstand zum ersten Platz war aber recht beträchtlich. Lag aber mit Sicherheit viel daran, dass Nicole, von Wadenproblemen geplagt, nicht immer hinkam wo sie hinwollte. Somit konnte sie Bifi an gewissen Ecken einfach nicht wirklich helfen und er ging recht große Bögen. War aber trotzdem supi.

 

Dann stand der Jumping auf dem Plan. Den beendete die Beiden mit zwei Verweigerungen. Zur ersten müssen wir allerdings sagen, dass sie, charmant ausgedrückt, Auslegungssache war. Die spontanen Unmutsäußerungen des Publikums gaben uns da auch noch recht. Bei der zweiten war es völlig klar. Da der Lauf vom Ergebnis her eh schon "versaut" war, hat Nicole einen Versuchsballon steigen lassen. An einer Stelle, an der sie normalerweise mitgelaufen wäre, testete sie, wie sich Bifi über einen weit entfernten Sprung schicken läßt. Das ging in die Hose und Bifi kam brav zum Fraule, ohne zu springen. Bis auf die zwei Verweigerungen war der ganze Parcour aber problemlos für die Beiden.

 

Insgesamt sehr schade. Ohne die erste Verweigerung wäre es vermutlich wieder ein Nuller geworden und Bifi hätte mal eine Kombi einsammeln können. Aber egal, abgehakt. Nachkarten bringt eh nichts.

 

Der Sonntag endete mit einer Dis im A-Lauf, weil Bifi sich den Steg anstatt der A-Wand ausgesucht hat und im Jumping warf er seit langer Zeit mal wieder 2 Stangen und verdattelte den Slalom.

 

Insgesamt war es trotz allem ein sehr schöner Saisonabschluß. Wettertechnisch waren wir die ersten beiden Tage von der Sonne verwöhnt, am Sonntag wars dann leider gar nicht mehr der Bringer. Trotz morgendlichem Regen, haben wir mittags unsere ganzen Sachen  trocken in den WoWa gebracht. Hat uns Zuhause natürlich viel Arbeit erspart.

 

Jetzt bleibt uns nur noch eines. Wohnwagen ausräumen, grundreinigen und wintersicher machen. Für das Ré­su­mé von Bifis zweiter Agi-Saison gibts natürlich eine extra Seite.

 

Zum Abschluß noch Bifis Nuller im A-Lauf

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Forever-A1