Forever-A1
Forever-A1

Das Fuggerturnier vom 15. bis 17.08.14 stand eigentlich überhaupt nicht auf unserem Plan. Mir kam es am Montag vor dem Wochenende einfach komisch vor, dass wir an unserem schichtfreien Wochenende kein Turnier gemeldet hatten. Wir haben dann erfahren, dass das Turnier in Augsburg stattfindet und noch meldbar war. Haben wir natürlich sofort getan und wurden auch angenommen.

 

Das schwierige an der Sache war lediglich, dass Nicole noch die Nacht auf den 15.08. Dienst hatte und bis 06.00 Uhr arbeiten mußte. Um eine morgentliche Anfahrt zu vermeiden, setzte ich mich am Donnerstag vor dem Turnier ins Auto und fuhr mit Wohnwagen nach Augsburg. Nach dem doch mühsamen Aufbau gings wieder zurück nach Ulm. Morgens fuhren wir dann gemeinsam wieder nach Augsburg.

 

Was macht "Mann" nicht alles?

 

Bifis Läufe an Freitag endeten jeweils mit einer erzieherischen Dis. Im A-Lauf hat er sich selbst von der Wand gelöst, was natürlich gar nicht geht, im Spiel traf er den Slalomeingang nicht.

 

Pepper lief wieder schön führig, hatte im A-Lauf seine Zonenfehler und im Jumping aufgrund eines Missverständnisses mit Nicole eine Dis.

 

Wir waren mit beiden aber nicht wirklich unzufrieden.

 

Der Abend endete gegen 23.00 Uhr nach einem kurzen Barbesuch.

 

Getreu dem Motto, neuer Tag, neues Glück, startete der Samstag wieder sehr früh.

 

Pepper war im A-Lauf lange Zeit mit Null unterwegs. Im letzten Teil des Laufs stand allerdings das falsche Tunnelloch auf dem Plan und Pepper ging Dis. Ihr werdet es nicht glauben; bis dahin hatte er die A-Wand und die Wippe ohne Zonenfehler absolviert.

 

Als nächstes ging unser kleiner Bifi an den Start. Ich glaube, man darf es wirklich so sagen. Er hat einen Nuller rausgeknallt, den Lauf gewonnen und ist somit mit 3 Monaten  Turniererfahrung ins A 2 aufgestiegen.

 

Im anschließenden Spiel lief er wieder einen Nuller, belegte mit einer Sekunde Rückstand aber lediglich den 2. Platz. Hätte es zwischen 2 Hürden nach dem Slalom zwischen Nicole und Bifi nicht eine kurze Discussion über den weiteren Parcourverlauf gegeben, wäre es im Kampf um Platz 1 wahrscheinlich nochmal spannend geworden.

 

Wir sind aber natürlich völlig Happy über Bifis Leistung in beiden Läufen. Zudem hat er sich mit den beiden Läufen auch noch fürs Finale im Fugger Cup qualifiziert.

 

Den absolvierte er zwar sehr schön, rannte aber wie der Blitz nach dem Steg ins falsche Tunnelloch. Da hat Nicole wohl ein klein wenig geschlafen. Zudem knallte er voll auf den A-Wand Aufgang, weshalb Nicole den Lauf erst mal unterbrach. Nachdem er aber ganz normal lief, durfte er noch die letzten Sprünge hüpfen.

 

Den Samstag beendeten wir recht früh. Nach einem genialen Kässpätzleessen vor unserem Wohnwagen gings in die Kiste.

 

Am Sonntag stand dann Bifis erster A 2 -Start auf dem Plan. Leider hat er in dem Lauf 2 Stangen geworfen, hat aber gezeigt, dass er mit dem A 2 Parcour keineswegs überfordert ist. Im Spiel hat Nicole den Bifi am Slalom vorbeigeschickt und er lief eine Dis. War uns aber völlig Schnurz-Egal.

 

Pepper war in seinem A-Lauf mal wieder Pepper. Nach der ersten gefallenen Stange und etwas "gewurschtel" an einer engen Stelle, fiel er wieder in sein altes Muster zurück. Völlig triebgesteuert begann er zu kläffen, tanze vor Nicole herum, rannte in falsche Tunnellöcher und beendete das ganze natürlich mit einer Dis. Er hatte aber reichlich Spaß.

 

Im Jumping war er zwar wieder ansprechbar, lief aber trotz allem eine Dis.

 

Letztendlich hat sich der ganze Aufwand wirklich gelohnt. Es war ein sehr schönes Turnier, das wir gerne wieder besuchen würden.

 

Hier wie immer ein paar Läufe.

Designed am 03.11.2009

Kimbohne, Pepper, Bifi und Jim Lee

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Forever-A1