Forever-A1
Forever-A1

Das letzte Turnier in Hockenheim

 

 

Das ursprünglich vorletzte Turnier haben wir am Freitag Morgen mit einem Besuch bei unser Freunden Pit, Ulli samt Kinder- und Hundeschar in Ketsch begonnen.

 

Pit hat, wie immer wenn wir ein gemeinsames Wochenende verbringen, zuvor einen Getränkehändler überfallen und seine Schatzkammer aufgefüllt. Gemeinsam haben wir dann am Nachmittag bei schönstem Wetter im Garten begonnen, die Beweismittel zu vernichten. Den Abschluß des Tages bildete ein Besuch bei unserem Lieblingsgriechen in Ketsch, der uns schließlich den Rest gab.

 

Nach einer viel zu kurzen Nacht gings dann am frühen Morgen die paar Kilometer nach Hockenheim zum Turnier. Es war einfach wieder Klasse, da wir auf dem Turnier immer wieder Leute treffen, die wir das ganze Jahr über nicht sehen.

 

So verging der Samstag bei viel Spaß und Unterhaltung wie im Flug. Den Abend haben wir wieder in Ketsch vor der Glotze auf dem Sofa verbracht. Das Turnier am Sonntag verlief gleich wie der Samstag, nur mit dem Wetter wollte es nicht wirklich hinhauen. Es waren dann doch die ersten Herbstmitbringsel zu spüren.

 

Ach ja, es war ja auch noch Agility. Was soll ich sagen. Pepper hat an beiden Tagen deutlich gezeigt, was er von Kontaktzonen hält und seine Siegesserie im Jumping hat er auch unterbrochen. Es viel dann doch mal wieder eine Stange und nach einem kleinen aber typischen "Luisoder" vor einem Tunnel,,gabs auch eine Verweigerung.Der Agihöhepunkt war der Aufstieg von Lilli mit Dundee ins A2.

 

Abschließend wurden  noch mit Dundee, Pepper und Bifi die Kontakzonen "trainiert".

 

 

Den Sonntag haben wir wieder in Ketsch ausklingen lassen.

 

Der Montag begann mit einem Besuch bei unserer Tierärztin in Speyer. Eigentlich wollten wir nur den kleinen Bifi durchchecken lasse. Da Pepper in letzter Zeit aber ab und zu hinten links lahmte, war er natürlich gleich mit fällig.

 

Zu Bifi gibts nicht viel zu sagen. Laut der Tierärztin ist er perfekt.

 

Tja, der liebe Pepper hatte leider nicht so viel Glück. Nach eingehender Untersuchung, dehnen, einrenken, einigen Akupunkturnadel und einem ganz kleinen Goldimplantat für 4 Tage hat sie unsere Agisaison vorzeitig beendet. Pepper hat sich vermutlich irgendwann am Rücken etwas gezerrt was sich im Laufe der Zeit bis zum Hinterlauf "durchgezogen" hat. Somit hat sie ihm ein vierwöchiges Sportverbot aufgebrummt.

 

So wurde für uns das vorletzte zum letzten Turnier das Jahre. Sindelfingen haben wir natürlich abgesagt.

 

Es kommt machmal eben anderst als man denkt.

Designed am 03.11.2009

Kimbohne, Pepper, Bifi und Jim Lee

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Forever-A1